Kommendes SpielRSV Lahn-Dill vs BSR ACE Gran Canaria/30. April 2021/Rittal-Arena, Wetzlardeen

IWBF will in der Rittal Arena zurück auf sportliche Bühne

Finalturnier der europäischen Königsklasse in Wetzlar – Acht Teams kämpfen um den kontinentalen Titel

Rund 14 Monate nach der Absage aller internationalen Wettbewerbe im März 2020, wagt die IWBF Europe, der europäische Rollstuhlbasketball-Verband, die Rückkehr auf die internationale Bühne. Der Ort des Geschehens wird die Rittal Arena in Wetzlar sein, in der vom 29. April bis 3. Mai die beste Vereinsmannschafts des Kontinents gekürt werden soll.

Noch im vergangenen Jahr musste die Gruppenphase und das Viertelfinale der Champions League für 2021 abgesagt werden. Doch in zahlreichen Gesprächen und Videokonferenzen haben die IWBF und die europäischen Topklubs nun einen Weg gefunden zurückzukehren, maßgeblich initiiert von den beiden seit Jahren befreundeten Topklubs CD Ilunion Madrid und RSV Lahn-Dill. Anhand der europäischen Rangliste für Vereinsmannschaften ist so ein modifizierter Wettbewerb mit entsprechenden Qualifikationskriterien entstanden, der es schafft allen Herausforderungen an Sicherheit, Logistik und gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen.

Damit wird zwölf Monate nach dem eigentlich angedachten Datum die europäische Königsklasse doch noch nach Wetzlar zurückkehren. Aufgrund der weltweiten Covid-19 Pandemie jedoch einmalig als Champions Cup 2021 und nicht unter dem Titel Champions League, da die Qualifikationsrunden entfallen mussten. Der sportlich hohe Wert des Champions Cup Titels ist jedoch unverändert und mit der Champions League gleichgesetzt.

Acht Teams, qualifiziert nach der Platzierung im europäischen Ranking, werden sich am Freitag, den 30. April im Viertelfinale gegenüberstehen. Nach dem Halbfinale am darauffolgenden Samstag, kommt es dann am Sonntag, den 2. Mai zu den Finalspielen um den Titel 2021. Ort des Geschehens die Rittal Arena in Wetzlar, die spätestens seit der legendären EM 2007 und ihrem 2020 bundesweit Beachtung gefundenem Hygienekonzept in der Sportart ein hohes Ansehen genießt. Das Vertrauen in das hiesige Knowhow von Stadt, Dienstleistern und RSV Lahn-Dill, hat den europäischen Verband wie auch die teilnehmenden Teams überzeugt. „Für den Standort Wetzlar und den RSV Lahn-Dill ist dies eine hohe internationale Wertschätzung, die unsere Partner und uns ehrt, zugleich aber auch ein enormer Ansporn ist, in herausfordernden Zeiten die bestmögliche Organisation zu gewährleisten“, so RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck. Nun gilt es die geplante Blase mit einer kompletten Abschottung von Teams und Offiziellen und deren tägliche Testung auf die Beine zu stellen.

Sportlich kommen mit dem dreifachen Champions League Sieger aus Madrid, Titelverteidiger RSB Thuringia Bulls, den spanischen Topteams aus Albacete, Bilbao und Gran Canaria, dem iatlienische Traditionsverein GSD Porto Torres sowie als Gastgeber dem sechsfache Champions League Rekordsieger RSV Lahn-Dill klangvolle Namen in die Rittal Arena. Als achtes Team war zunächst der israelische Meister Ilan Ramat Gan vorgesehen, der jedoch kurzfristig seine Teilnahme zurückziehen musste. Als „Reserveteam“ springt hierfür der Tabellendritte der RBBL, die Baskets 96 Rahden ein.

Der Modus ist so einfach wie anspruchsvoll. Im K.o.-System geht es binnen drei Tagen über Viertel- und Halbfinale in das 45. Endspiel um die europäische Krone. Die Paarungen ergeben sich dabei ebenfalls aus dem kontinentalen Ranking, in dem der RSV Lahn-Dill aktuell auf Platz drei liegt. Von dieser Ausgangsposition aus, trifft die Mannschaft von Cheftrainerin Janet Zeltinger und ihres „Co“ Günther Mayer im Viertelfinale auf den spanischen Spitzenklub ACE Gran Canaria und bei erfolgreichem Ausgang, in einem möglichen Halbfinale auf den Sieger der Partie CD Ilunion Madrid gegen Porto Torres.

Für den RSV Lahn-Dill kommt es im Rahmen dieses Wettbewerbs zu den internationalen Pflichtspielen Nummer 138 bis 140. Bisher haben die Wetzlarer als erfolgreichster europäischer Klub 104 Siege auf der internationalen Bühne gefeiert, 33-mal musste der RSV als Verlierer vom Parkett rollen. Der erste Auftritt liegt dabei schon fast ein Vierteljahrhundert zurück. Am 8. März 1997 feierte der RSV Lahn-Dill in Lissabon mit einem hauchdünnen 48:46-Sieg über den schweizerischen Erstligisten Les Aigles de Meyrin seine erfolgreiche internationale Premiere. Zehnmal standen die Mittelhessen bisher im Champions League Finale, sechsmal gelang der große Wurf.

Spielplan:

Freitag, 30. April, Viertelfinale: RSB Thuringia Bulls – Baskets 96 Rahden (12:30 Uhr), CD Ilunion Madrid – GSD Porto Torres (15:00 Uhr), BSR Amiab Albacete – Bidaideak Bilbao BSR (17:30 Uhr), RSV Lahn-Dill – BSR ACE Gran Canaria (20:00 Uhr).

Samstag, 1. Mai: Platzierungsspiele 5-8 (12:30 & 15:00 Uhr), Halbfinale (17:30 & 20:00 Uhr).

Sonntag, 2. Mai: Spiel um Platz 7 (10:00 Uhr), Spiel um Platz 5 (12:30 Uhr), Spiel um Platz 3 (15:00 Uhr), Endspiel (17:30 Uhr).

RSV-Magazin Defense