Spieler

Bild: Oliver Vogler / Leica Akademie

Unsere Spieler

Alle Spieler des Bundesligateams

# 4Mendel Op den Orth


* 23. Januar  1996 in Amsterdam (Niederlande) - Klassifizierung 4,0

Bisherige Vereine:

Landslake Lions (NED), Only Friends Amsterdam (NED), ADM Econy Gran Canaria (ESP), Red Dragons Metz (FRA), Dinamo Lab Sassari (ITA), RSV Lahn-Dill (seit 2023).

Bisherige Erfolge:

Deutscher Pokalsieger 2024; 4x Niederländischer Meister; Französischer Meister 2022; Französischer Pokalsieger 2022; EuroCup III Gewinner 2022; Gold Europameisterschaften 2021; Bronze Europameisterschaften 2023. Der sympathische Niederländer gehört spätestens seit der WM 2023 in Dubai zu den ganz Großen der Szene, als er in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht nur Topscorer wurde, sondern auch als MVP des Turniers ausgezeichnet wurde. Auch bei den European Para Championships in Rotterdam wurde Mendel Op den Orth ins Allstar Team gewählt und gewann die Topscorer Wertung. Dabei hat der RSV-Neuzugang nicht nur "PS" in den Oberarmen, sondern auch im Oberstübchen. Mit zwei Bachelor-Abschlüssen in Philosophie und Anthropologie sowie den aktuell anstehenden Master-Abschlüssen in Soziologie und Philosophie an der Freien Universität Amsterdam und der Erasmus Universität Rotterdam, bringt Mendel Op den Orth auch wissenschaftliches Know-How mit.

# 5Tomas Klein


* 12. Dezember 2000 in Geldrop (Niederlande) - Klassifizierung 3,0

Bisherige Vereine:

Darwin Salties (AUS), CS Meaux (FRA), RSV Lahn-Dill (seit 2023).

Größte Erfolge:

Deutscher Pokalsieger 2024; U23-Weltmeisterschaften 2022 (Platz 5) Neuzugang Tomas Klein ist ein wahrer Kosmopolit. In den Niederlanden geboren, in Belgien, den USA und Australien aufgewachsen, besitzt er die belgische und australische Staatsbürgerschaft und trägt mit Stolz das Trikot der Juniorenauswahl aus Down Under. Sprachlich spricht der 22-Jährige Englisch, Belgisch und bald auch Deutsch, denn letzteres steht ebenfalls ganz oben auf der Agenda des großen Nachwuchstalents, wenn er beim RSV Lahn-Dill in Wetzlar spielt.   Spieler Patenschaft: Sparkasse Wetzlar

# 6Jannik Blair


* 3. Februar 1992 in Horsham (Australien) - Klassifizierung 1,0

Bisherige Vereine:

Dandenong Rangers (AUS), University of Missouri (USA), University of Alabama (USA), Dandenong Rangers (AUS), Bidaideak Bilbao BSR (ESP), RSV Lahn-Dill (seit 2021)

Bisherige Erfolge:

Deutscher Meister 2022; Deutscher Poaklsieger 2024; Spanischer Meister 2021; IWBF EuroLeague Sieger 2019; Paralympics Silber 2012; Gold Weltmeisterschaften 2014; Bronze Weltmeisterschaften 2018. Jannik Blair ist ein internationales Schwergewicht und als mehrfacher Medaillengewinner bei Paralympischen Spielen und Weltmeisterschaften einer der ganz Großen der Szene. Bereits in seinem Heimatland Australien, den USA und Spanien aktiv, spielt der Weltmeister von 2014 seit Sommer 2021 für den europäischen Champions League Rekordsieger und amtierenden Deutschen Meister aus Wetzlar.

# 7Peyman Mizan


* 07. Januar 2000 in Teheran (Iran) - Klassifizierung 2,5

Bisherige Vereine:

Isar Qom (IRN), Ettehad Masoumiye (IRN), Lahn-Dill Skywheelers, RSV Lahn-Dill (seit 2019).

Größte Erfolge:

Deutscher Meister 2022; Deutscher Pokalsieger 2024; IWBF Champions League Sieger 2021; U23-Junioren Asia-Cup Gold (2016); Iranischer Meister 2017; Meister 2. Bundesliga Süd 2018. Der iranische Junioren-Nationalspieler Peyman Mizan trägt seit der Saison 2020/2021 das Trikot des deutschen Rekordmeisters mit stolz. Der junge Spieler gilt als großes Talent und will den nächsten Schritt in seiner sportlichen und beruflichen Karriere beschreiten, denn neben dem Parkett hat der Peyman Mizan in diesem Jahr seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei RSV-Partner GROSS GmbH aus Wettenberg abgeschlossen.   Spieler Patenschaft: GROSS, Wettenberg

# 8Mark Beissert


* 12. Dezember 1990 in Wetzlar (Deutschland) - Klassifizierung 4,5

Bisherige Vereine:

RSV Lahn-Dill II, Rolling Devils Kaiserslautern, Baskets 96 Rahden, Rhine River Rhinos Wiesbaden, RSV Lahn-Dill (seit 2019)

Größte Erfolge:

Deutscher Meister 2022; Deutscher Pokalsieger 2024; IWBF Champions League Sieger 2021; Meister 2. Bundesliga Nord 2014, 2017. Der Center wechselte im Sommer 2019 vom hessischen Ligakonkurrenten Rhine River Rhinos aus Wiesbaden zurück an die Lahn, wo er im Jahr 2005 beim damaligen Regionalligisten RSV Lahn-Dill II seine Karriere begann. Bis 2013 spielte der einst durch Weltklassespieler Patrick Anderson zur Sportart gekommene Center selbst für seinen neuen Verein, wenn auch zwei Spielklassen tiefer. Über die Erstligisten Rolling Devils Kaiserslautern, Baskets 96 Rahden und die Rhinos aus Wiesbaden führte ihn der Weg über die Pfalz, Ostwestfalen und die hessische Landeshauptstadt zurück in seine Heimat. Und in dieser gewann er 2021 die Champions League und 2022 die Deutsche Meisterschaft mit seinem Heimatverein.   Spieler Patenschaft: Hand & Werk, Gießen

# 9Matthias Güntner


* 10. November  1998 in Neuwied (Deutschland) - Klassifizierung 4,5

Bisherige Vereine:

RSG Koblenz, Dolphins Trier, ASV Bonn, Hannover United, Rhine River Rhinos Wiesbaden, RSV Lahn-Dill (seit 2022)

Bisherige Erfolge:

Deutscher Pokalsieger 2024; Silber U22-Europameisterschaften 2019; Bronze Europameisterschaften 2017; Paralympics Teilnahme 2021. Im Jahr 2015, mit damals erst 16 Jahren, erhielt der physische Centerspieler bereits seine erste Berufung in die Junioren-Nationalmannschaft, mit der er drei Jahre später EM-Silber gewann. Bereits 2017 folgte der erste Auftritt in der A-Nationalmannschaft, mit der der damals 18-Jährige im gleichen Jahr EM-Bronze bei den Senioren gewann und 2021 an den Paralympics in der japanischen Hauptstadt Tokio teilnahm. Der in Neuwied geborene und in Vallendar aufgewachsen Güntner hat beim RSV Lahn-Dill einen Dreijahresvertrag unterschrieben und wird somit bis mindestens 2025 das Trikot der Wetzlarer tragen.

# 10Catharina Weiß


* 2. Juni 2000 in Stuttgart (Deutschland) - Klassifizierung 1,0

Bisherige Vereine:

RSKV Tübingen, SGK Heidelberg, Sabres Ulm, MTV Stuttgart, University of Alabama (USA), RSV Lahn-Dill (seit 2020).  

Größte Erfolge:

Deutsche Meisterin 2022; Deutsche Pokalsiegerin 2024; IWBF Champions League Siegerin 2021; Bronze Weltmeisterschaften 2018; Silber Europameisterschaften 2017; Bronze Europameisterschaften 2019; Silber U25-Europameisterschaften 2016, 2018. Mit Catharina Weiß hat sich der RSV Lahn-Dill im Sommer 2020 eines der größten deutschen Talente gesichert. Nach einem Jahr in den USA hat die sympathische Nationalspielerin ein Jurastudium an der Justus-Liebig-Universität Gießen begonnen und wird zeitgleich an ihrer noch jungen sportlichen Karriere feilen. 2021 wurde sie mit dem RSV Lahn-Dill Champions League Siegerin und holte ein Jahr später auch die Deutsche Meisterschaft nach Wetzlar.   Spieler Patenschaft: Footpower, Gießen

# 11Quinten Zantinge


* 31. Januar 2000 in Meppel (Niederlande) - Klassifizierung 3,0

Bisherige Vereine:

SC DeVeDo Ermelo(NED), RSC Osnabrück, Baskets 96 Rahden, RSV Lahn-Dill (seit 2021)

Bisherige Erfolge:

Deutscher Meister 2022; Deutscher Pokalsieger 2024; Europameister 2021; Paralympics-Teilnahme 2016 Rio de Janeiro Quinten Zantinge gilt als eines der größten Talente im niederländischen Rollstuhlbasketball mit deren Nationalmannschaft er 2021 Europameister wurde. Bereits mit 16 Jahren schaffte er den Sprung in den Paralympics Kader seines Landes, ehe er wenig später bereits nach Deutschland wechselte. Zuvor war er einer der Leistungsträger des Bundesligakonkurrenten Baskets 96 Rahden und will nun beim deutschen Rekordmeister RSV Lahn-Dill die nächste Stufe seiner Entwicklung durchlaufen.

# 12Reo Fujimoto


* 22. September 1983 in Shizuoka (Japan) - Klassifizierung 4,5

Bisherige Vereine:

Myagi Max (JPN), BG Baskets Hamburg, Myagi (JPN), RSV Lahn-Dill (seit 2021)

Bisherige Erfolge:

Deutscher Meister 2022; Deutscher Pokalsieger 2024; Japanischer Meister 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2019, 2020; Paralympics Silber 2021; Paralympics Teilnahme 2004, 2008, 2012, 2016, 2021     Reo Fujmoto ist unbestritten der aktuell bekannteste Rollstuhlbasketballer Japans. In Tokio bestritt der sympathische Center nach Athen, Peking, London und Rio de Janeiro bereits seine fünften Paralympics. Elf Meistertitel mit seinem Heimatverein Myagi Max aus der Präfektur Sendai stehen auf seiner Erfolgsliste im Land der aufgehenden Sonne, aber auch der Meisterschaftstitel 2022 und der Pokalsieg 2024 mit dem RSV Lahn-Dill.

# 13Thomas Böhme


* 24. Juni 1991 in Bayreuth (Deutschland) - Klassifizierung 3,0

Bisherige Vereine:

RSV Bayreuth, USC München, Jena Caputs, RSV Lahn-Dill (seit 2010).

Größte Erfolge:

Deutscher Meister 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2017, 2022; Deutscher Pokalsieger 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2017, 2018, 2024; IWBF Champions League Sieger 2012, 2015, 2021; Weltpokalsieger 2010; Silber Europameisterschaften 2011; Bronze Europameisterschaften 2013, 2015, 2017; Gold U22-Weltmeisterschaften 2013; Gold U22-Europameisterschaften 2012; Bronze U22-Europameisterschaften 2006, 2010; Teilnahme Paralympics 2012, 2016. Im Jahr 2010 kam Thomas Böhme als eines der größten Talente Deutschlands zum RSV Lahn-Dill. Mittlerweile ist der pfeilschnelle Flügel- und Aufbauspieler zu einem europäischen Topspieler mit einem hervorragenden Distanzwurf gereift. Zusammen mit Weltmeister Simon Brown führt „Tommy“ den RSV Lahn-Dill seit der Saison 2020/2021 als Kapitän auf das Parkett. Je sieben Meisterschaften und Pokalsiege sowie drei Triumphe in der europäischen Königsklasse hat der gebürtige Franke mit seinem RSV Lahn-Dill bereits gewonnen.   Spieler Patenschaft: JobStairs, Gießen

# 15Rose Hollermann


* 25. Dezember 1995 in Mankato (USA) - Klassifizierung 3,5

Bisherige Vereine:

UTA Movie´Mavs (USA), ADM Econ Gran Canaria (ESP),  RSV Lahn-Dill (seit 2022).

Größte Erfolge:

Deutsche Pokalsiegerin 2024; IWBF EuroLeague Siegerin 2022; US-College Meisterin 2016, 2018; U25 Weltmeisterin 2011, 2015; Gold Parapan American Games 2011, 2015; Bronze Paralympics 2020; Gold Paralympics 2016; Bronze Weltmeisterschaften 2023. Ihr Werdegang liest sich wie eine Bilderbuchkarriere, nachdem sie bereits 2011 als damals jüngste Spielerin aller Zeiten mit 15 Jahren den Sprung in die US-Nationalmannschaft gelang, mit der sie bereits ein Jahr später in London an ihren ersten Paralympics teilnahm. Vier Jahre später in Rio de Janeiro war sie bereits eine der Leistungsträgerinnen beim Gewinn der Goldmedaille 2016, der sie in Tokio noch eine Bronzemedaille folgen ließ. Auf Vereinsebene gewann die aus Elysian im US-Bundesstaat Minnesota stammenden Spielerin mit den Movin´Mavs der University of Texas 2016 und 2018 die US-Collegemeisterschaften, ehe sie 2019 nach Europa zum spanischen Erstligisten BSR ACE Gran Canaria wechselte, mit dem sie 2022 in Hannover die IWBF EuroLeague gewann. Spieler Patenschaft: Knorz Bürosysteme, Wetzlar
X
RSV-Magazin Defense