Hessenderby Nummer zwei binnen acht Tagen

RSV Lahn-Dill gastiert am Samstag in Frankfurt

Der RSV Lahn-Dill hat am Wochenende sein zweites Hessenderby binnen acht Tagen vor der Brust. Am Samstag um 18:00 Uhr gastiert der Tabellenführer aus Wetzlar bei den ING Skywheelers im Frankfurter Stadtteil Ginnheim. Die Tatsache, dass aktuell gleich vier Spieler aus der Bankenmetropole zuvor bereits das Trikot der Mittelhessen getragen haben, dürfte die Brisanz dieser Partie zusätzlich steigern.

Doch die beiden langjährigen Erstligisten aus Hessen pflegen keinesfalls ein rivalisierendes Verhältnis untereinander. Vor Jahren stellten beide Seite in einer Spielgemeinschaft gar ein Zweitligateam zusammen, aus dem auch das ehemalige RSV-Trio Carsten Crombach, Fabian Gail und Marian Kind, im Trikot der Skywheelers stammt. Nationalspieler Nico Dreimüller komplettiert diese Gruppe zu einem Quartett aus ehemaligen RSV-Spieler, nachdem er im Sommer 2020 aus Spanien zurück in seine Heimatstadt Frankfurt wechselte.

Der Blick auf die Tabelle der RBBL kann sich aus hessischer Sicht aktuell sehen lassen. Nicht nur, dass kein anderes Bundesland auch nur annähernd so viele Erstligisten beheimatet, mit Platz fünf für die Skywheelers, Platz drei für den Dritten im Bunde, die Rhine River Rhinos aus Wiesbaden, und Rang eins für den RSV Lahn-Dill, mischen die drei hessischen RBBL-Teams die Liga 2021/2022 gehörig auf. Die Frankfurter sind in der laufenden Runde dabei zuhause im Skywheelers Dome noch ungeschlagen, konnten hier zuletzt Trier und Hamburg in die Schranken weisen.

Maßgeblichen Anteil am guten Mittelfeldplatz des Erstliga-Rückkehres von 2020 hat Nationalspieler Nico Dreimüller, der mit 17,9 Zählern pro Partie aktuell auch die gefährlichste Offensivkraft des dreimaligen Deutschen Meisters vom Main ist. Zusammen mit Teamkollege Tim Diedrich, der es durchschnittlich auf 15,6 Punkte pro Einsatz bringt, verfügt das Team über ein Duo, das die RSV-Defensive im Fokus haben muss, will man den Platz an der Sonne im Liga-Ranking auch im letzten Spiel der Hinrunde behaupten. Mit einem Erfolg am Main würden die Wetzlarer als inoffizieller Herbstmeister in die rund achtwöchige EM- und Weihnachtspause gehen.

Entsprechend konzentriert will das Team von Cheftrainerin Janet Zeltinger und ihres „Co“ Günther Mayer die Partie am Samstagabend angehen. Vom Papier her ist der amtierende Champions League Sieger dabei natürlich in der Favoritenrolle, doch Duelle gegen die Frankfurter sind traditionell echte Leckerbissen und versprechen ein ebenso intensives wie temporeiches Hessenderby in der Mainmetropole. Tickets (2G Prinzip) für die Partie bei den Skywheelers gibt es ausschließlich online hier.

RBBL, 9. Spieltag: Rhine River Rhinos Wiesbaden – RBC Köln 99ers (Sa., 17:00 Uhr), ING Skywheelers Frankfurt – RSV Lahn-Dill (Sa., 18:00 Uhr), RSB Thuringia Bulls – Hannover United (Sa., 18:00 Uhr).

RSV-Magazin Defense