Kommendes SpielRSV Lahn-Dill vs. RSB Thuringia Bulls/15. Mai 2021/Rittal-Arena, Wetzlardeen

RSV Lahn-Dill zittert sich ins Halbfinale

Hauchdünner 61:59-Erfolg über spanischen Tabellenzweiten ACE Gran Canaria

Der RSV Lahn-Dill steht im Halbfinale des IWBF Champions Cup 2021. In der Rittal Arena Wetzlar bezwang der Lokalmatador den spanischen Tabellenzweiten ACE Gran Canaria am Ende hauchdünn mit 61:59 (17:12/32:24/46:38). Die Mittelhessen machten es dabei deutlich spannender als eigentlich nötig, den spielerisch waren sie die Mannschaft mit der besseren Spielanlage. Im Halbfinale kommt es nun zum Klassiker gegen CD Ilunion Madrid, das am Nachmittag klar über Porto Torres triumphierte.

Beide Seiten mussten aber bereits vor Spielbeginn viel Geduld aufbringen. Aufgrund der besonderen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen sowie einem Viertelfinale zuvor zwischen Bilbao und Albacete, das erst in der Verlängerung entscheiden wurde, konnte die Partie erst mit über 20 minütiger Verspätung beginnen. Und diesen Umstand merkte man dem sechsfachen Champions League Sieger ebenso an, wie dem Gast von den Kanarischen Inseln.

Und dennoch lag der RSV Lahn-Dill von Beginn vorne, zeigte gute Kombinationen und gefiel in der Spielanlage. Was er jedoch vermissen ließ, war die Entschlossenheit unter dem gegnerischen Brett, denn viel zu viele gute Chancen blieben ungenutzt liegen. Trotz eines 17:12 nach dem ersten Spielviertel, gelang es den Hausherren in der Rittal Arena nicht, sich deutlicher abzusetzen. Gran Canaria selbst agierte kampfbetont und glich so immer wieder aus, wie beim 24:22 (18.) kurz vor Halbzeit, in die der RSV dennoch mit einem 32:24 gehen konnte.

Selbst ein 52:42 sechs Spielminuten vor dem Ende reichte dem Lokalmatador nicht, um die Partie sicher nach Hause zu schaukeln. Der Brite James Macsorley verkürzte bei einer Restspielzeit von 3:03 Minuten auf 54:52, ehe 14 Sekunden vor der Schlusssirene Topscorer Mendel op den Orth den viel umjubelten 59:59-Ausgleich für die Canarios erzwang. Doch auf der Gegenseite behielt Ian Sagar zweimal die Nerven von der Freiwurflinie und sorgte letztendlich für den hauchdünnen und ebenso wichtigen Erfolg. Ein Stein vom Herzen dürfte bei der engen Schlussphase nicht nur Topscorer Steve Serio gefallen sein, der am Ende auf 23 Punkte kam. Auf der Gegenseite gefiel neben den Niederländer op den Orth, der 22 Punkte erzielen konnte, sein Landsmann Arie Twigt mit 16 Zählern.

Der RSV Lahn-Dill trifft im Halbfinale am Samstagabend um 20 Uhr nun auf den spanischen Rekordmeister CD Ilunion aus Madrid, während auf Gran Canaria im Platzierungsspiel um die Positionen fünf bis acht, der italienischen Vertreter GSD Porto Torres wartet.

Lahn-Dill: Steve Serio (23/1 Dreier), Ian Sagar (14), Brian Bell (12), Thomas Böhme (8), Michael Auprince (4), Annabel Breuer, Simon Brown, Christopher Huber, Catharina Weiß, Peyman Mizan (n.e.), Dominik Molser (n.e.).

Gran Canaria: Mendel op den Orth (22), Arie Twight (16), Jorge Sanchez (9),  Angel Hernandez (8), James Macsorley (2), Rose Hollermann (2), Richard Nortje, Claudio Gonzales (n.e.), Enzo Santi (n.e.), Raul Vega (n.e.).

Foto: Armin Diekmann

RSV-Magazin Defense